Allgemein Schön

Beim Gärtnern darf man gut aussehen – Gartenmode 2018

21. März 2018

T-Shirt, Jogginghose und Baseballkappe: Für den traditionellen Mann im Beet geht das in Ordnung. Es gibt aber auch Menschen, denen es nicht egal ist, ob ihre eigene Vogelscheuche modischer gekleidet ist als sie. Für die gibt es bei Dinger’s eine kleine, feine Kollektion mit Gartenmode. Hier findet man gut sitzende Sachen aus Baumwolle, zeitlose Kindermode und sogar Stiefel mit Absatz. So schick und alltagstauglich gekleidet macht man selbst dann noch eine gute Figur, wenn man nach der Gartenarbeit direkt zum Einkaufen schlendert.

Aus England kommt unverwüstliche und hübsch gestaltete Kleidung der Marke Tom Joule. Hier gibt es frische Farben, zeitlose Schnitte und aufregende Retro-Muster mit großen Blumen. Oberteile aus Baumwolle sind hautfreundlich und formstabil zugleich. Sie überstehen tausend Wäschen, egal wieviel man gewühlt und geschwitzt hat. So läuft man auch nach Jahren des Gärtnerns noch nicht im Schlabberlook herum.

DGC_0921

Die französische Marke Aigle ist in der Gestaltung klassischer und dezent elegant. Hier überzeugen zum Beispiel die Wetterjacken, die bequem und zugleich sehr stabil sind. Man sieht ihnen ihre Gartentauglichkeit nicht einmal an – tatsächlich eignen sie sich auch hervorragend für einen Waldspaziergang oder einen Regentag in der City. Auch mit Pullovern und Hosen wartet der Hersteller auf – Teilen, die sich mit den auffälligeren Stücken von Tom Joule sehr gut kombinieren lassen.

DGC_0920

Stiefel, die sich dem Fuß anpassen

Das Wichtigste im Garten ist sicherlich der Gummistiefel. Bei Aigle gibt es einen feinen Unterschied: hier bestehen die Stiefel aus 100 Prozent Natur-Kautschuk. Das bedeutet einerseits, dass man sie pflegen muss, damit sie nicht spröde werden – andererseits aber ist Kautschuk unschlagbar in seiner Passform. Das Material schmiegt sich förmlich dem Körper an, was gerade bei Ballen- oder Hammerzehen eine wahre Wohltat ist.

DGC_0096

Manche Stiefel haben einen Absatz, der das Fußgewölbe entlastet und den Stiefel richtig elegant aussehen lässt. Man kann stundenlang darin laufen, ohne zu ermüden. Tut man dies tatsächlich und gerät dabei ins Schwitzen, hilft eine zusammengeknüllte Zeitung, um die Feuchtigkeit wieder aus dem Stiefel zu holen; bei Schweißgeruch fügt man ein Stück Schulkreide hinzu. Dann lässt man sie einfach über Nacht stehen – allerdings besser nicht unter der Heizung!

Auch sonst ist die Gartenmode im Bereich der Schuhe längst vorzeigbar. Es gibt heute halbhohe Stiefel mit elastischen Seitenteilen und in fußgängerzonenkompatiblem Design. Komplettiert wird die Kollektion mit Crocs-Modellen, die vor allem bei Kindern beliebt sind. Hier gibt es mittlerweile Weihnachtsmotive, Minion- oder Einhornaufdrucke; die Erwachsenenmodelle bieten durchaus auch elegantere Alternativen zum klassischen Plastikschuh. Der letzte Schrei sind beispielsweise gefütterte Filzpantoffeln, die das Lochmuster nur noch auf der Oberfläche als Relief tragen. Derzeit sind übrigens einige Modelle heruntergesetzt – ein Blick lohnt sich immer.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Was sagen Sie dazu?