Allgemein Nützlich Pflanzen Schön

Gans auf dem Tisch – Baum ist noch frisch

15. November 2016

Am 24. November beginnt der große Weihnachtsbaumverkauf bei Dinger’s: Hier stehen sie wieder wie gewachsen in Reih und Glied, die von unseren Profis persönlich ausgesuchten Tannen, Fichten und sogar Kiefern. Die ersten der insgesamt 1.800 Bäume werden traditionell kurz vor dem ersten Advent angeliefert. Und sie sind frisch! Nach einem heißen Spätsommer und monatelanger Trockenheit nämlich kommt es entscheidend darauf an, dass die Bäume nicht zu lange stehen.

fb_okt_weihnachtsbaum_w1200

Wer dieses Jahr einen perfekten Baum möchte, der sollte nicht nur darauf achten, dass er schön gewachsen ist, sondern auch darauf, dass er nicht zu lange irgendwo herumgestanden hat. Denn die Nadelbäume mussten 2016 eine regelrechte Dürre ertragen. Sie werden schließlich nicht beregnet, wie man es mit Maisfeldern macht. Bei Dinger’s haben wir uns darauf eingerichtet: Drei Liefertermine haben wir bis Weihnachten fest vereinbart, bei Bedarf gehen wir auf vier. So werden immer Bäume neu bei uns angeliefert, die gerade einmal vor ein oder zwei Tagen geschlagen worden sind.

Es gibt bei uns kleine Weihnachtsbäume ab 80 Zentimetern Höhe, dann mittlere zwischen einem und 1,25 Meter und größere, die man auf den Boden stellt – und die durchaus auch in Wohnzimmern zwei Meter erreichen können. Die größten Bäume messen sogar bis zu acht Meter! Das sind in der Regel vorbestellte Bäume für Kirchengemeinden, Krankenhäuser oder große Unternehmen. Diese sind es meist auch, die schon gleich zu Anfang der Adventszeit einen Weihnachtsbaum aufstellen und sie bereits festlich beleuchten. Familien kaufen meist erst im Laufe des Dezembers. Manche bevorzugen Bäume mit Wurzelballen. Die haben wir natürlich auch.

weihnachtsbaeume

Ein Sortiment für jeden Geschmack

Besonderen Wert legen wir traditionell auf die Auswahl. Tannen sind seit langem besonders beliebt, ganz besonders die Nordmanntanne (Abies nordmanniana). Sie ist sehr lange haltbar und nadelt nicht. Selbst wenn sie zu trocknen beginnt, ziehen sich die Nadeln nur zusammen und bleiben am Trieb. Einen interessanten Blaustich weist die Nobilistanne (Abies nobilis) auf, im Volksmund auch Nobeltanne genannt. Bei Tannen sitzen die Nadeln rund um den Zweig, dadurch wirken sie voluminös und kraftvoll. Weitere Arten, die wir führen, sind die schmale Bornmüller Tanne, die Koreatanne, die Coloradotanne und die Korktanne – die einzige Tanne, die duftet.

In meiner Jugend standen in den Stuben vor allem Fichten. Diese verbreiteten einen wunderbaren Weihnachtsgeruch, auch wenn sie oft harzten, nadelten und ziemlich pieksten. Daran hat sich zwar nichts geändert, aber auch heute haben Fichten viele Liebhaber – manche kaufen sie als lebendige Kindheitserinnerung oder feiern augenzwinkernd Retro-Weihnachten. Wir führen Fichten in grüner (Picea pungens) und bläulicher Färbung (Picea pungens glauca). Selbst Kiefern haben wir da. Die wirken als Christbaum eher exotisch, aber sie sehen beeindruckend aus und haben durchaus ihre Fans.

Nach der Anlieferung – in der Regel aus dem Vorgebirge oder dem Sauerland, um die Lieferwege kurz zu halten – stellen wir die Weihnachtsbäume in unserer Baumschule auf und beachten dabei, dass sie frei stehen, so dass jeder Kunde sie von allen Seiten auf geraden Wuchs prüfen kann. Sie stehen beleuchtet, trocken und doch kühl, so dass sie sich länger halten. Wir empfehlen unseren Kunden, ihren Baum nach dem Kauf ähnlich zu lagern. Perfekt sind Balkone, am besten überdacht oder zumindest schattig. Sehr wichtig ist es, den Baum nach dem Kauf sofort aus dem Netz zu nehmen, denn sonst kann es zu Pilzbefall oder Fäulnisbildung kommen.

Kürzen, verpacken, liefern, schmücken

So schädlich Feuchte von oben ist, so nützlich kann sie von unten sein. Nur wenige wissen, dass auch die geschlagenen Bäume durchaus noch Wasser ziehen können. Dafür muss man die Rinde am Fuß unverletzt lassen und den Baum in einen wassergefüllten Ständer stellen. So etwas geht zum Beispiel bei den immer beliebteren Vario-Ständern – die lassen sich einfach befüllen. Ein guter Platz in der Wohnung ist entfernt von der Heizung. Mit diesen Maßnahmen halten sich Weihnachtsbäume auch in Innenräumen über Wochen tadellos.

Zu unserem Qualitätsverständnis gehören aber nicht nur Frische und Auswahl, sondern auch ein Service, der keine Wünsche übrig lässt. So packen wir die Bäume nicht nur in ein Netz, sondern auf Wunsch auch in einen Folienschlauch, so dass keine Nadel auf dem Autositz landet. Stämme kürzen wir gerne ein oder spitzen sie für den Ständer an. Je nach Lieferort, liefern wir ab 100 Euro Einkaufswert kostenlos nach Hause (Die Lieferzonen entnehmen Sie unserem Lieferkreis).
Und für Kunden mit besonderen Ansprüchen oder wenig Zeit haben wir sogar einen Aufstell- und Schmückservice. Da müssen Sie wirklich nur noch auf Ihren Lieblingsbaum zeigen. Der Rest ist Vorfreude.

dingers_lieferkreis

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Was sagen Sie dazu?