Nützlich Pflanzen Schön

Oh Tannenbaum – die zehn schönsten Variationen zum Fest

12. Dezember 2018

Weihnachten rückt näher. Mit dem schönsten, dem gemütlichsten und dem am sehnlichsten erwarteten Fest des Jahres naht auch die wichtigste Entscheidung des Jahres: Welcher Weihnachtsbaum wird es diesmal sein? Wer sich einmal ganz unvoreingenommen umsieht, wird vielleicht die eine oder andere Überraschung erleben. Haben Sie schon jetzt einen Favoriten? Nein? Dann kommen Sie doch auf eine Runde mit durch unser Gartencenter und lassen Sie sich inspirieren!

Jedes Jahr beziehen wir an die tausend Weihnachtsbäume von den besten Produzenten der Region. Und dabei folgen auch wir einem lieb gewonnenen Ritual: In der größten Sommerhitze schwärmen wir aus ins Sauerland und suchen direkt vor Ort die schönsten Exemplare selbst aus, binden sie aus und freuen uns auf die Adventszeit. Damit die Bäume immer frisch sind, werden sie nur wenige Tage im Freien gelagert und jede Woche neu zu uns geliefert. Dort stehen sie frei und aufrecht, kühl und trocken – und warten auf die Liebe auf den ersten Blick. Denn die Auswahl des richtigen Baumes ist wie ein aufregendes Speed-Dating: Mr. Perfect hat einen gesunden Wuchs, die richtige Höhe, eine passende Form und scheint nur auf uns gewartet zu haben. Zielsicher erkennen wir ihn, wenn wir ihn sehen. Und damit Sie schon einmal ganz entspannt in vorfreudige Stimmung kommen können, stellen wir Ihnen unsere Sorten vor. Denn da gibt es viel mehr, als Sie vielleicht ahnen.

1. Die Nordmann-Tanne

Muss man hierzu noch viel sagen? Die Nordmann-Tanne ist der beliebteste Weihnachtsbaum der Deutschen. Je nach Schätzung sind 70 bis 80 Prozent der Bäume, die zum Fest in den Wohnzimmern stehen, Nordmann-Tannen. Es sind ihre sensationelle Haltbarkeit, ihr dichter Wuchs und die langen, weichen Nadeln, die viele so sehr schätzen, dass sie sich immer wieder für diese Sorte entscheiden. Nordmann-Tannen kann man wochenlang in der Wohnung stehen lassen, ohne dass sie nadeln.

2. Die Nobilis-Tanne

Dies ist die zweitbeliebteste Tanne hinter der Nordmanntanne. Wie diese hat sie sehr weiche und volle Nadeln, die aber mehr ins blaugrüne spielen. Sie stehen V-förmig nach oben, was ihr einen besonderen Touch verleiht. Der große Trumpf der Nobilis-Tanne, auch unter dem Namen Edeltanne bekannt, ist ihr einzigartiges Holz: Es ist zugleich sehr stabil und elastisch. Damit kann man auch schweren Schmuck sicher aufhängen. Dies wird auch durch den etagenartigen Wuchs erleichtert.

3. Die Blaufichte

Blaufichten sind die beliebtesten Fichten: Sie machen 15 Prozent aller Weihnachtsbäume aus. Dadurch, dass die kräftigen Äste rechtwinklig angeordnet sind und die spitzen Nadeln aufrecht stehen, wirken sie sehr voluminös. Die graublaue Farbe der Nadeln wirkt dezent und edel. Der Baum ist sehr stabil, markant und auch ein wenig sperrig; wer ihn die Treppe hochträgt, merkt schnell, dass er ziemlich stechen kann. Seiner Schönheit tut das keinen Abbruch.

4. Die Engelmannfichte

Schmaler als die Blaufichte und weniger pieksend, hat die Engelmannfichte das Herz vieler Fichtenfreunde erobert. Das mag außerdem daran liegen, dass sie den typischen Harzduft verströmt, den man von Fichten eigentlich kennt. Die Art ist ursprünglich in Nordamerika beheimatet, wo man ihr leichtes Holz zu schätzen weiß. Das ist auch der Grund dafür, dass sich der Baum sehr gut tragen lässt. Engelmannfichten sind von sehr elegantem Wuchs.

5. Die Korktanne

Es gibt auch duftende Tannen! Eine davon ist die Korktanne, die mit ihrer hellen Rinde ein richtiger Hingucker ist. Sie wächst gerade und schmal und bildet mitunter perfekte Kegel. Sie weist schöne bläuliche Nadeln auf, die sich auch im Innenraum sehr gut halten. Interessanterweise duften Korktannen nach Zitrus! Reiben Sie einmal mit den Fingern an den Nadeln oder am Ende eines Astes – Sie werden staunen. 

6. Die Frasertanne

Auch die Frasertanne verströmt einen angenehmen Duft, der sich im ganzen Zimmer ausbreitet. Er ist klassisch harzig und weckt schnell Weihnachtsgefühle. Das grüne Nadelkleid, welches sich übrigens sehr gut hält, macht diesen modernen Baum sehr beliebt, auch wenn er bislang vor allem in den USA bekannt ist. Der lockere Wuchs mit dichtem Nadelbesatz und die schmale Form entfalten auch in kleineren Wohnzimmern eine beeindruckende Wirkung.

7. Die Colorado-Tanne

Wer einen natürlichen, etwas wilderen Wuchs bevorzugt, wird sich vielleicht in die Coloradotanne verlieben. Diese hat lange, geschwungene Zweige mit sehr langen, silbergrauen Nadeln. In der Natur erreicht der Baum Wuchshöhen von über 50 Metern! Auch in der Wohnung macht der Baum sehr viel her – nicht zuletzt durch ein delikates Zitrusaroma, das er in der Wärme verströmt. Wer sich für eine Coloradotanne entscheidet, bekommt einen opulenten Baum mit garantierter Wirkung.

8. Bornmülleriana-Tanne

Intensiv dunkelgrün stehen die Nadeln der Bornmülleriana- oder Türkischen Tanne in alle Richtungen von den Zweigen ab und schaffen dadurch einen sehr voluminösen Gesamteindruck. Mit der nahe verwandten Nordmann-Tanne teilt dieser Baum den regelmäßigen Wuchs und die exzellente Haltbarkeit. Wer also einmal etwas Neues ausprobieren und dabei nicht zu exotisch werden möchte, ist mit der Türkischen Tanne sehr gut bedient.

9. Die Zimmertanne

Die kennen Sie nicht? Nun, die Araukarie mit dem schönen Namenszusatz excelsa ist auch keine echte Tanne. Sie kommt aus Südamerika und steht in unserer Zimmerpflanzen-Abteilung. Dementsprechend wächst sie im Topf und hat meist eine Höhe von 50 bis 80 Zentimetern. Dezent dekoriert mit einigen Kugeln behauptet sie sich gleichwohl und reckt ihre schmalen, eleganten Äste in beeindruckender Länge vom Stamm weg. Ein Blickfang par excellence, den nicht jeder hat!

10. Künstliche Tannen

Lachen Sie nicht, denn Kunstbäume werden jedes Jahr beliebter. Die Nachbildungen sind mittlerweile so täuschend echt, dass Sie den Unterschied auch auf den zweiten Blick nicht erkennen. Die Weihnachtsbäume lassen sich einfach zusammenstecken und jedes Jahr wieder benutzen, sie sind leicht und praktisch. Manche haben Nadeln aus Kunstseide, andere aus Gummi, was sie auch haptisch interessant macht. Für flippige Leute gibt es Modelle in Weiß, Schwarz und Rosa.

 

Weitere Argumente für einen Weihnachtsbaumkauf bei Dinger’s finden Sie hier >

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Was sagen Sie dazu?