Allgemein Genuss Menschen Nützlich Schön

Genießen Sie den Luxus! – Das Palmencafé unter Corona-Bedingungen

24. Juni 2020
Das Palmencafe in Dingers Gartencenter Köln. Eine Palme steht unter einer großen Glaskuppel.

Während der Corona-Krise hatte unser Palmencafé für acht Wochen geschlossen. Seit den Lockerungen haben wir es wieder geöffnet, und zwar unter der Woche von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 17:30 Uhr. Kommen Sie gerne einmal auf ein Mittagessen oder eine unserer legendären Waffeln vorbei – und genießen Sie den Ausnahmezustand in vollen Zügen. Denn wir haben aus der Not eine Tugend gemacht: Sie haben nicht nur sehr viel Platz, sondern bekommen auch viel Aufmerksamkeit.

Das werden Sie bereits merken, wenn Sie den Cafébereich betreten. Hier haben wir einen Tisch aufgebaut, an dem Sie unsere Mitarbeiterinnen freundlich empfangen. Sie desinfizieren Ihnen die Hände, ehe sich jeder Erwachsene Besucher in die vorgeschriebene Liste eintragen muss und begleitet Sie dann persönlich zu Ihrem Platz. Sie brauchen sich übrigens keine Sorgen um Ihre Daten zu machen, da der Datenschutz bei uns absolute Priorität hat.

Servicekraft am Eingangsbereich des Palmencafés in Dinger’s Gartencenter Köln.

Nehmen Sie gerne Ihren Einkaufswagen mit, es ist genug Platz. Wir haben die Hochtische aus dem Café geräumt und die Sitzplätze so gruppiert, dass sehr viel Abstand zwischen ihnen ist. Damit sich an der Theke keine Schlange bildet, haben wir die Selbstbedienung durch Bestellung am Tisch ersetzt. Sie profitieren von einem ungewöhnlichen Restaurant-Feeling: Sie bekommen die Karte, werden bedient und zahlen am Tisch. Wir waren selbst überrascht, wie gut das bei unseren Kunden ankommt.

Blühende Hecken trennen den Cafébereich von den Gängen ab

Die Abtrennung des Durchgangsverkehrs haben wir, wo es ging, gärtnerisch gelöst. Zwar ist hier und da noch Flatterband gespannt, aber der Gang auf der Terrassenseite ist zu beiden Seiten mit schönen Heckenelementen abgetrennt. Gerade blüht hier der Jasmin – das ist nicht nur optisch eine Bereicherung, sondern es riecht auch gut.

Wenn Sie also gleich in die Gartenmöbel– oder Geräteabteilung möchten, wandeln sie zwischen Sichtschutz aus Pflanzen entlang. Demnächst kommt noch ein ganz besonderes gestalterisches Element dazu: der Dinger’s-Dom. Der stand bis vor kurzem noch am Schokoladenmuseum als Teil einer Ausstellung und wartet schon darauf, die Café-Kulisse zu bereichern. Aber das erzählen wir in einer eigenen Geschichte.

Gründliche Desinfektion gehört immer dazu

Wenn Sie wieder gehen, reinigen und desinfizieren die Kolleginnen im Café Tische und Sitzgelegenheiten, sodass die nächsten Gäste ohne jedes Risiko Platz nehmen können. Auch unsere Kundentoilette wird laufend desinfiziert. Einzig die Spielgeräte werden Sie noch eine Zeitlang vermissen, denn hier können wir nicht gewährleisten, dass der Abstand eingehalten wird. Dasselbe gilt für unseren Spielplatz in der Baumschule. Auch die Veranstaltungen finden bis auf Weiteres nicht statt.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön sagen. Sie haben uns während der schwierigen Corona-Phase nicht nur die Treue gehalten, sondern uns sogar besonders gerne besucht. Sehr gefreut haben wir uns darüber, wie freundliche und rücksichtsvoll Sie sich angesichts der Auflagen verhalten haben. Wir hoffen, dass die Pandemie weiter unter Kontrolle kommt und wir wieder zum ganz normalen Betrieb zurückkehren können. Wobei: vielleicht übernehmen wir auch die eine oder andere Lösung dauerhaft…

Diesen Beitrag teilen:

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Kommentare

Was sagen Sie dazu?